Hans-Werner Stecker:

Psychotherapeuten in Institutionen
- besondere rechtliche Grundlagen -

Stand: Mai 2007

weitere Texte:

 

Einleitung

Sie finden hier Informationen über die rechtlichen Grundlagen zu den Berufen des Psychologischen Psychotherapeuten und des Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, insbesondere mit dem Schwerpunkt der angestellten Psychotherapeuten.

Die rechtlichen Grundlagen sind ein komplexes Regelwerk aus Gesetzen, Verordnungen und Vereinbarungen, das sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch in einem Entwicklungsstadium befindet. Die einzelnen Teile des rechtlichen Regelwerkes sind zum Teil noch nicht aufeinander abgestimmt.  Insbesondere im Bereich der angestellten Psychotherapeuten scheint diese Entwicklung noch gar nicht in Gang gekommen zu sein, weil es hier noch an allen Ecken und Enden hakt und klemmt (lesen Sie hierzu meinen Sachstandsbericht zur Situation der angestellten Psychotherapeuten).  Die Besonderheit der Psychologischen Psychotherapeuten im Bereich der Krankenhäuser und ihre Beziehung zu Ärzten wird erst im Kontext der Gesetze und Verordnungen sichtbar und verständlich. Hier besteht noch Handlungsbedarf. Einen anschaulichen Einblick in das gesetzliche Regelwerk vermittelt Ihnen mein Artikel: Was sind eigentlich „angestellte PsychotherapeutInnen“?

Anders als im Bereich der ambulanten Psychotherapie sind für die angestellte Psychotherapeuten auch die folgenden beiden Bereiche relevant:

Darüber hinaus fehlt zur Zeit noch eine Definition des Begriffs der "stationären Psychotherapie", so wie sie vergleichbar durch die Psychotherapie-Richtlinien für den ambulanten Bereich vorgenommen wurde. Die gesetzlichen Änderungen im SGB-V sind hier noch unzureichend und werden derzeit von den Krankenkassen (und auch von den Krankenhausträgern) nicht berücksichtigt (siehe dazu den Artikel "Das Ende stationärer Psychotherapie?").

Es besteht noch einiges an Diskussions- und Handlungsbedarf.

Weitere Texte:

Eine interessante Darstellung zum Thema findet sich in den Seiten der Bundespsychotherapeutenkammer:

 Bitte geben Sie uns Ihren Kommentar zu diesen Seiten!

Mail an:   Hans-Werner Stecker